Bildungsurlaub Ammergauer Alpen

Beschreibung:

An diesen fünf Wandertagen werden wir einige der schönsten Touren des Naturparks Ammergauer Alpen erleben. Unser Quartier ist das bestens geführte Traditionsgasthaus „Hotel Blaue Gams“ mit großzügigem Wellnessbereich oberhalb des Klosters Ettal. Die Wanderwege sind grundsätzlich als gut zu bezeichnen. Ab und zu sind wir aber auch auf schmalen Gebirgswegen unterwegs. Es bleibt ausreichend Zeit für gemütliche Pausen und zum Genießen der einzigartigen Aussicht in diesem sehr ursprünglich gebliebenem Teil der bayerischen Berge.

Reisedetails:

Tageswanderungen im Naturpark Ammergauer Alpen

Tägliche Gehzeit: bis 5 Stunden (dazu kommen zahlreiche Pausen)

Quartier: 3-Sterne-Superior-Hotel Blaue Gams (www.blaue-gams.de)

Teilnehmer: 8 bis 12 Personen

Leistungen und Reisepreis: folgt demnächst

  • Führung und Organisation
  • Übernachtung im DZ, 3-Gang-Abendessen und Frühstück

Veranstalter und Anmeldung: Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V.

Otto-Fleck-Schneise 4, 60528 Frankfurt, Tel. 069-6789-452

Buchungsanfrage

Weitere Details:

Treffpunkt:
Sonntag 12. September 2021, 18:00 Uhr; Hotel Blaue Gams, 82488 Ettal, Vogelherdweg 12

Anreise:
Öffentliche Verkehrsmittel: Per Bahn und Bus nach Ettal
Pkw: Parkplatz beim Hotel Blaue Gams

Übernachtung:
3-Sterne-Superior-Hotel "Blaue Gams" (www.blaue-gams.de):

Tagesverpflegung:
Mittags gibt es die Möglichkeit bei einer bewirtschafteten Berghütte einzukehren. Nur für der Bergwanderung auf die Notkarspitze ist eine Rucksack-Brotzeit unbedingt erforderlich.

Ausrüstung: Gemäß Ausrüstung

Zusatzkosten:
Anreise, Getränke und Tagesverpflegung

Tagesprogramm:

13.09.: Eingehtour auf den Laber
Der Laber, 1.686m bietet nicht nur eine optimale Aussicht auf die Ammergauer Alpen und unsere Wanderziele der nächsten Tage, sondern auch Fernsicht bis zum Karwendel und Wilden Kaiser. Nach der Stärkung im Gipfel-Gasthaus kann jeder selber entscheiden, wie der erste Wandertag ausklingen soll: Entweder per Bergbahn ins Tal oder zu Fuß vorbei am idyllischen Soilasee.

14.09.: Von Ettal auf den Kofel
Vom Hotel geht es durch das Ettaler Weimoos bis zum Ortsrand von Oberammergau. Der Kofel, 1.342m - das Wahrzeichen von Oberammergau - wird über den gut versicherten Wanderweg erreicht. Der Abstieg führt uns über die bewirtschaftete Kolbensattelhütte in den berühmten Passionsspielort Oberammergau.

15.09.: Von Oberammergau über das Hörnle nach Unterammergau
Leichte WIesen- und Kammwanderung: Über den Stierkopf geht’s zuerst auf das Hintere Hörnle, 1.548m. Dann geht es über das Mittlere Hörnle und das Vordere Hörnle zur bewirtschafteten Hörnlehütte. Nach der Mittagspause wandern wir über die sonnigen Südhänge hinunter nach Unterammergau.

16.09.: Von Linderhof über den Pürschling bis nach Unterammergau
Mit dem Bus geht’s zum Schloß Linderhof. Zuerst erkunden wir den königlichen Schlossgarten. Vorbei am „Maurischen Teehaus“ von König Ludwig II geht es auf einsamen Bergwegen hinauf zum Aussichtsgipfel Teufelstättkopf, 1.758m. Auf dem bewirtschafteten August-Schuster-Haus werden wir eine gemütliche Mittagsrast einlegen und anschließend nach Unterammergau absteigen.

17.09.: Kammwanderung auf die Notkarspitze
Einer der besten Aussichtsgipfel der Ammergauer Alpen trohnt direkt über dem Talkessel von Ettal. Über Ochsensitz und Ziegelspitze führt die aussichtsreiche Kammwanderung im leichten Auf und Ab gemächlich auf die Notkarspitze, 1.888m. Das Wettersteingebirge mit der Zugspitze ist nun „zum Greifen nach“. Der Abstieg erfolgt entweder auf dem selben Weg oder als Rundtour durch das einsame Notkar.